Archiv

Ich darf, ich darf =)

Oooohja...vorhin kam ich von den Auftritten, die wir heut mim Zirkus gemacht haben, und dann verkündet meine Mutter die wunderbare Nachricht: Ich darf auf's Africa-Festival nach Würzburg dieses Wochenende! Juuuuuhuuuu! Ich hab sooo drauf gehofft, ich will da doch unbedingt hin. Und außerdem seh ich da dann hoffentlich nochmal die Lena - und hoffentlich länger als auf'm Seeedkonzert in der Wuhlheide, wo wir beide noch total aufgedreht waren und unser Zusammentreffen total spontan und unerwartet kam. Und vllt. denken wir ja dieses Mal sogar an ein Photo von uns zwei - als Andenken =) xD
Aber aufjedenfall freu ich mich soooo =) Und die Sabina stellt uns ja sogar einen Schlafplatz zur Verfügung, sodass wir gar nicht da zelten müssen und uns das Wetter scheiß egal sein kann. Sooo toll, ich find's herzallerliebst von ihr (: Und wenn sie dann sogar Zeit findet und mit auf's Africa-Festival geht, wird's sicherlich auch toll, ist ja auch einfach ne Liebe! =)
Und eventuell schafft es die Tina auch, dass sie einen Tag auf's Africa-Festival kommt. Wäre lustig, wenn man sich da über den Weg laufen würde xD

Und gestern wurde seit Jahren mal wieder mein Geburtstag gefeiert. Sooo schön und haach...beim Max mal wieder und unsere Schuppenparties sind einfach voll toll =) Auch wenn der Nachbar ne kleine Macke hat xD War richtig lustig und die Melina hat so süße Sachen geschenkt. Einmal eine "Geschichte" über Klimazwerge - und das ein DIN A4 Blatt lang...soo süß...hatten's am Donnerstag beim Klettern von Klimazwergen und da hat sie's sooo süß geschildert und ich hab dann gemeint "Schreib ein Buch drüber, ich bin die Erste die's liest" Und dann schreibt sie doch echt extra für mich ne Seite über Klimazwerge. Man das Mädchen ist so schrecklich kreativ <3 Und dann schenkt sie mir noch so ein Schneidebrett mit "Immer ich!" drauf xD Wie passend...aber das was der Max bekommen hat ( "Ich wars nich" ) wär auch toll gewesen...bloß bei mir ist ein Mädchen mit unten drauf und bei ihm ein Junge. Aber ich bin mit meinem mehr als zufrieden! Und die Geschenke von den andren sind auch toll, und der Abend ja insgesamt =)

Schade nur, dass heute die Auftritte nicht so klappen wollten. Der Auftritt vor den Behinderten war ja noch recht gut, auch wenn's einfach nicht perfekt sein wollte. Aber der Straßenauftritt vor der City-Galerie war Blamage pur. 1. insgesamt ist des komisch vor "Laufpublikum" aufzutreten 2. war die Musik viel zu leise und der Springbrunnen war viel zu laut und dann 3. sind noch die Batterien von dem CD-Player ausgegangen. Und es war einfach nur total peinlich -.- Obwohl ja auch ein wenig lustig...und dann am Mittwoch Morgen, zu Markt Zeiten, nochmal ein Straßen Auftritt. Hoffentlich nicht mehr so peinlich xD

Und mehr weiß ich grad gar nicht mal zu schreiben...aber hauptsache es kommt mal wieder, seit Ewigkeiten ein kleiner Blogeintrag. Hoffen wir mal, dass ich's bald wieder häufiger schaff. Au revoir!

2 Kommentare 19.5.08 23:05, kommentieren



Africa - Festival <3

5 Tage bin ich wieder im "Lande" und das Africa-Festival wird mir immer in sooo guter Erinnerung bleiben. Es war einer der schönsten Wochenenden, die ich bisher genießen durfte. Einfach alles, das ganze Feeling, das komplette Wochenende war traumhaft!
Freitags morgens sind wir nach einer angenehmen Zugfahrt bei der Sabina angekommen und durften erstmal unser schweres Gepäck abladen. Kurz darauf ist die Sabina dann auch wieder in die Uni und wir haben uns zu dem 1.Tag Africa-Festival mit richtig schönem Wetter gemacht. Leider hab ich kein Bändchen mehr bekommen, jedoch hab ich das mittlerweile überwunden. Hab mich dann Freitags hauptsächlich mit Tina & Julia rumgetrieben und hachja war schön. Gegen 6 Uhr kam dann auch die Sabina dazu, die uns dann die restlichen Tage immer schön begleitet hat. War echt schön, haben dann noch was gefuttert – vollzüglich hat es geschmeckt. Abends haben wir dann im Kinozelt einen Film über ein Entwicklungsprojekt in Mali uns angeschaut, war sehr interessant, obwohl er schon älter war (15 Jahre). Und der Mitorganisator von der Entwicklungshilfe war sogar anwesend und hat für Fragen bereit gestanden, ich find's doch schon toll, dass dieses Projekt jetzt immer noch läuft und nicht relativ früh abgebrochen wurde, obwohl langsam die finanzielle Hilfe knapp wird. Das ist doch blöd. Und dann sind wir mit Bus & StraBa nach "Hause" gefahren und sind totmüde ins Bett gefallen. Samstags sind wir dann schon relativ früh vom Wecker geweckt worden, da wir uns um 11 Uhr eigentlich eine sogenannte "Podiums-Diskussion" anhören wollten. Jedoch hatten wir uns dann für Crépes am frühen Morgen entschieden, was sich einwenig in die Länge gezogen hat und wir auch noch zu den Mainwiesen laufen mussten, da wir kein Geld für die Fahrtkosten bezahlen wollten, und somit kamen wir erst gegen viertel vor 12 dort an. Die Podiumsdiskussion ( Thema: "Das Programm Mali-Nord - ein Beispiel für die Überwindung von Armut und Konflikten in Afrika." ) jedoch war eher eine Berichterstattung, bei der man seine Fragen stellen konnte, als eine Diskussion. Aber ist ja nicht schlimm. Haben aber nicht allzulange mitzugehört und sind dann nochmal in den Morgenstunden über den Basar geschlendert. Mensch gab es da tolle Stände. Und gegen halb 2 fingen dann die Trommler (Compagne Sokan) an und jaa die waren gut. Richtig, richtig gut. Die Musik auf der offenen Bühne war eh immer sehr nett. Sowohl als einfache Hintergrundmusik so zum Chillen auf der Decke, oder zum Angucken und genießen. Einfach wunderschön, das hat das Wochenende echt mit zum besonderen Kick gemacht. Und dann hab ich mich endlich wieder mit der Lena getroffen. Ich hab es so langersehnt und ich find’s toll, dass was draus geworden ist. Ich frag mich nur, wie es geworden wäre, wenn wir uns beim Seeedkonzert im August nicht getroffen hätten. Hätten wir uns dann trotzdem beim Africa-Festival getroffen?!...Aber die Zeit mit ihr Samstags war einfach nur herzlich, sind mehrere Male eigentlich sinnlos übers ganze Festivalgelände gelaufen und haben uns unterhalten. War aber einfach nur wunderschön. Und nun gibt’s sogar ein Duophoto, wie der Chriss so schön gesagt hat. Das ist richtig toll. Ich mag’s sehr, allein das Festhalten der Erinnerung, ist mit diesem Bild aufjedenfall getan. Und Lena’s Familie ist sooo herzallerliebst. Lieb, sympathisch und haach... bewundernswert, so stellt man sich ne Familie einfach vor. Bin dann gegen 7 auch wieder zu meiner Schwester gegangen, haben das letzte Mal für das Wochenende leckeres afrikanisches Essen genossen und dann noch ein wenig die Wärme genossen. Haben dann auch noch schön Frisbee gespielt, natürlich genau vor dem Roten Kreuz xD Die ham die Frisbee auch paar Mal fast an den Kopf bekommen, aber nein war schon sehr schön. Vorallem auch die Leute zu beobachten. Haben da doch 2 Mädchen, eine dunkelhäutig & eine hellhäutig, ca. 4 Jahre alt, fangen gespielt. Und man hätte sie sehen müssen, es ging einem so das Herz auf. Vorallem dann bei der Verabschiedung. Sagte doch der Vater von dem schwarzen Mädchen, dass sie sich verabschieden soll: Sie geht hin, umarmt die andre Kleine und gibt ihr einen Kuss auf die Wange. Meine Güte, das war soooo süß!!! Auch wenn das weiße Mädchen total schockiert war und angefangen hat zu heulen. Sie wusste wohl einfach nicht wie sie damit umgehen soll. Aber ich fands einfach ZU süß! <3 Nur dann mussten wir dank einem ach so netten Security aufhören Frisbee zu spielen und haben noch ein wenig auf der Wiese gelegen bis wir dann kurz vor 11 einen Film über Nelson Mandela angeguckt haben. Nur leider war dieser auf Englisch und zudem ich auch noch sehr müde, und daher wollte ich nur heim, obwohl mich Nelson Mandela doch so sehr interessiert. Gegen 12 sind wir dann auf den langen Heimweg gegangen und der 2. Tag war leider auch beendet. Schade nur, dass die richtig richtig tollen, interessanten Filme wie „Patrice – raw & uncut“ oder „1.000.000 Kondome für Südafrika“ natürlich Sonntag Abends kamen, wo wir schon im Zug sitzen mussten. Find ich bis jetzt noch sehr schade.
Sonntags haben wir uns dann noch recht viel Zeit gelassen, ausgeschlafen und gepackt und durften dann mit dem ganzen Gepäck uns wieder auf den Weg zum Festival machen. Qualvoller Weg, vor allem weil uns die StraBa auch noch genau vor der Nase wegfahren wollte. Haben dann gleich zu Anfang uns ins Kinderzelt gesetzt und ein wunderbarer Geschichtenerzähler hat uns und den kleinen Kindern eine wunderbare afrikanische Geschichte über eine seeehr gefrässige Hyäne erzählt. Er konnte es soo gut, seine Mimik und Gestik waren so gut und er konnte alle Leute begeistern – vor allem die Kleinen, man ist das süß wie die bei solchen Aktionen immer mitmachen xD. Doch dort wurde es dann uns irgendwann mal zu stickig und wir sind wieder an die frische Luft, haben uns wieder einen schönen Platz für die Decke gesucht und Ina & ich sind noch mal auf zum Basar wo ich mir ein hübsches Sommerkleid gekauft hab – was ich dann auch gleich angelassen hab, dank der Hitze – und ein schönes Armband, damit ich auch mit etwas Materiellem nach Hause fahren kann. Nach einiger Zeit bin ich dann vor zu Lena’s Decke, da wir unbedingt in die 1. Reihe zu Nosliw wollten und das schon während Asa, die vor ihm gespielt hat. Hab mich dann vor in die 3-4 Reihe während Asa bewegen können und dann beim Ende haben wir unseren Platz an der Absperrung eingenommen. Man war das schön, 1. Reihe ist schon was tolles =) Die Wartezeit war auch echt schön, da ich ja in angenehmer Gesellschaft war – an der Stelle noch mal danke an Lena & ihre Schwestern, da musste man sich ja einfach nur wohlfühlen xD Und Nosliw war ja dann DER Hammer. Richtig richtig gute Show. Manno man aber doch viiiiel zu kurz. Danach wollten wir dann eigentlich Nosliw noch mal erblicken, unteranderem damit Lena auf ihrer tollen Flagge, wo schon die Trommler von Samstag sehr künstlerisch unterschrieben hatten, ein Autogramm von ihm bekommen kann. Haben ihn jedoch nur durch den Bambuszaun sehen können und dann musste ich mich auch verabschieden, da wir ja den Zug am Bahnhof noch bekommen mussten. Ich mag Verabschiedungen nicht, vor allem nicht, wenn man nicht weiß wann man die andere Person wieder sehen mag. Hoffentlich ganz ganz bald! Und dann gings auch ab Richtung Bahnhof und im Zug bekam ich dann ne SMS, dass Nosliw sich noch blicken gelassen hat. Schade, ich wäre sehr gerne dabei gewesen und find’s echt traurig, aber was mich freut ist, dass die Lena eine weitere wunderschöne Unterschrift auf ihrer Flagge hat. Wenigstens für sie was super tolles!
Und ja…somit ging ein wunderbares Wochenende zu Ende. Die Erinnerungen daran rühren mich fast zu Tränen, es war unglaublich.
Das Wetter…die Musik…der ganze Flair…die Leute…AFRICA…all das hat dieses Wochenende für mich unglaublich und unvergesslich gemacht. Und an dieser Stelle möchte ich mich auch mal für all die Beteiligten, die was besonderes draus gemacht haben, bedanken:
INA – mein liebes Schwesterherz, dankeschön, dass du mit mir hingefahren bist. Ohne dich wär ich nieeee hingekommen. Ich liebe dich dafür <3 Und für alles andere auch xP
SABINA – super lieb von dir uns eine Unterkunft anzubieten. Was hätten wir bloß ohne dich gemacht und auch, dass du immer mit uns am Main warst, war echt toll. Danke!
Und zu guter Letzt:
LENA – Dankeschön =) Du hast echt dazu was beigetragen, dass ich das nicht vergesse. Die Zeit mit dir war echt schön und ich hoffe, dass wir uns ganz bald wieder sehen. Ich hab dich ganz doll lieb!!
Nächstes Jahr will ich unbedingt wieder in Würzburg am Start sein, wenn’s heißt: „Different colours, one people!!!“ und die Türen zum Africa-Festival wieder geöffnet sind – evtl. ja dann auch alle 4 Tage.

Und ja…seitdem bin ich wieder im deutschen Aschaffenburg xD Aber die Woche war für mich mehr als positiv ^.^ Chemieschulaufgabe zurückbekommen – 4! Mein Bestehen der 10. Klasse ist gesichert und ich bin gaaanz glücklich darüber. Es hatte damit gerechnet bis zum Schluss um mein Bestehen zu bangen, aber so ist es mir viel lieber. Sehr schön, klappt doch =) Und dann heute Deutschschulaufgabe zurückbekommen und jaaa man!!! Ne 2 (: Sehr schön, ich fand meine Erörterung ja nicht schlecht, aber eine 2 hab ich echt nicht erwartet. Einer der 4 besten der Klasse zu sein ist toll. Und ja sonst…sonst war die Woche sehr unspektakulär und erdrückend schwül-warm. Aber trotzdem toll.Und morgen geht’s aber zu Isabella’s Geburtstag. Darauf freu ich mich schon =)
Und heute hat die Biggi ihren 21. Geburtstag...den letzten Geburtstag, den ich mit ihr "miterleben" durfte war der 19...schade, echt schade, dass es so gekommen ist, wie es nun ist...irgendwie komm ich darüber immer noch nicht weg...Warum schließ ich Leute immer so schnell ins Herz? Einerseits find ich's echt toll, aber andererseits bringt das viel zu viele Tränen. Da kann ich nur hoffen, dass die Leute, mit denen ich momentan guten Kontakt hab, nicht so schnell aus meinem Leben treten werden.

Und ja…Punkt für heute, ist eh viel zu viel geworden…

3 Kommentare 30.5.08 21:33, kommentieren